Eichung von Wasserzählern

Eichgültigkeitsdauer

Die Eichgültigkeitsdauer von Kaltwasserzählern beträgt 6 Jahre.

Nach Ablauf der Eichgültigkeitsdauer gilt der Wasserzähler als nicht mehr geeicht,
eine Verwendung im geschäftlichen Verkehr ist dann ordnungswidrig.

Die Zeit beginnt mit Ablauf des Jahrs, in dem das Messgerät in Verkehr gebracht wurde.
Ein Wasserzähler, der z.B. 2013 in Verkehr gebracht wurde ist also ab dem 1.1.2014 sechs Jahre lang gültig geeicht (also bis Ende 2019).

eg-stempel
wa14-16-small

Bisher war das Eichjahr (Abdruck auf der Plombe) entscheidend, seit 2015 beginnt die Eichgültigkeitsdauer jedoch erst mit der Inverkehrbringung, d.h. mit dem Zeitpunkt an dem der Zähler das Herstellerwerk verlässt. In der Regel sind Eichjahr und das Jahr der Inverkehrbringung identisch. Falls Herstelljahr und Jahr der Inverkehrbringung voneinander abweichen muss der Messgeräteverwender den Zeitpunkt der Inverkehrbringung anderweitig nachweisen (z.B. durch den Lieferschein des Herstellers).

ce-m16-small

Bei Messgeräten mit MID-Konformitätserklärung ist das Herstellungsjahr auf dem Zifferblatt abgedruckt (Zahl im Rechteck mit vorangestelltem „M“.
Auch hier beginnt die Eichgültigkeitsdauer erst mit dem Zeitpunkt des Inverkehrbringens (s.o.)
– Neue Bezeichnung bei Wasserzählern (.pdf)
– MID-Info (.pdf)

Bei Beschädigung der Plombe oder Veränderungen des Messgeräts erlischt die Eichung.

Für Warmwasserzähler und Wärmezähler beträgt die Eichgültigkeitsdauer 5 Jahre.

Eine Verlängerung der Eichgültigkeitsdauer um 3 oder 6 Jahre ist möglich, wenn der Versorger durch ein Stichprobenverfahren nachweist, dass eine Serie von Zählern auch nach Ablauf der regulären Eichgültigkeitsdauer noch richtig zeigt. In diesen Fällen kann ein 9 oder ggf. 12 Jahre eingebaut sein. Der Messgerätebesitzer (Versorgungsunternehmen) muss dem Verbraucher auf Anfrage nachweisen, dass der Zähler auch nach Ablauf der sechs Jahre noch gültig geeicht ist. Näheres siehe „Stichprobenverfahren“

Ablauf der Eichung, Eichfehlergrenzen

Bei der Eichung wird geprüft, ob ein Messgerät den Zulassungsvorschriften entspricht.
Anschließend werden die Messabweichungen bei drei Durchflüssen ermittelt. Z.B. wird ein üblicher Hauswasserzähler mit Durchflüssen von 5000 Liter/h; 200 Liter/h und 50 Liter/h geprüft.

Die Messabweichung bei der Eichung darf dann nicht mehr als 2% betragen (bei 50 Liter/h 5%).
Es dürfen nicht alle drei Messabweichungen die Hälfte der Eichfehlergrenzen in die selbe Richtung überschreiten

Hat der Zähler die Prüfung bestanden, so wird der sog. Hauptstempel angebracht (Plombe oder Aufkleber), auf dem das Kennzeichen der Prüfstelle und das Jahr der Eichung abgebildet sind. (Siehe ‚Kennzeichnung‘)

Für die Eichung stehen uns ca. 20 Gebrauchsnormale (Gefäße) von 10 Liter bis 10.000 Liter zur Verfügung, die regelmäßig mit nächst höheren Normalen der Eichämter abgeglichen werden.

Eichung von Messgeräten als Dienstleistung

Alle bei Firma Hermann Fahrbach GmbH hergestellten Wasserzähler werden in unserer Prüfstelle justiert und geeicht. Wir können Zähler von 1,5 m³/h bis 1200 m³/h (DN300) prüfen.

Wir führen als Dienstleistung auch Eichungen an fremden Zählern durch. Hersteller oder Importeure, die für ihre Produkte eine MID-Konformitätserklärung abgeben müssen, können die dazu erforderliche Einzelprüfung (früher Eichung) bei uns beauftragen (Modul F).

Wir können auf unseren 7 Prüfständen für Hauswasserzähler maximal 120 Zähler gleichzeitig prüfen, außerdem besitzen wir 6 Einzelprüfstände für Zählergrößen von 1,5 m³/h bis 1200 m³/h. Die Messwerte der Serienprüfungen werden mit zwei PCs erfasst, ausgewertet und archiviert. Bei Bedarf und bei Anforderung durch den Kunden können wir so die Eichwerte in Tabellenform darstellen und statistisch auswerten.

Kosten für Eichungen:
(Quelle: Gebührenverordnung zum Mess- und Eichwesen MessEGebV“ vom 24.März 2015 5.5. ff)

  • Kaltwasserzähler bis Q3=10 (Qn 6 m³/h): 17,90 EUR
    (bei Eichung von 10 bis 99 Stück: je 11,10 EUR; über 100 Stück: je 8,40 EUR)
  • Kaltwasserzähler über Q3=10 (Qn 6 m³/h) bis Q3=16 (Qn 10 m³/h): 24,90 EUR
    (bei Eichung von 10 bis 99 Stück: je 15,00 EUR; über 100 Stück: je 11,80 EUR)
  • Kaltwasserzähler über Q3=16 (Qn 10 m³/h) bis Q3=63 (Qn 50 m³/h): 56,70 EUR
  • Kaltwasserzähler über Q3=63 (Qn 50 m³/h) bis Q3=160 (Qn 100 m³/h): 129,20 EUR
  • Verbundwasserzähler: wie oben plus zusätzlich 81,40 EUR

Zu diesen amtlichen Gebühren kommen noch Abfertigungskosten (z.B. Rückversand) hinzu.